Homöopathie

Die Homöopathie kann bei akuten und bei chronischen Erkrankungen sehr gut angewendet werden.

 

Die Behandlung akuter Erkrankungen erfolgt mittels homöopathischer Arzneimitteln in bestimmten Dosierungen (Potenzen). Wer mehr über die Wirkweise und die Behandlung akuter Erkrankungen mit homöopathischen Arzneimitteln wissen möchte, kann sich bei einem Info-Abend in unserer Praxis darüber informieren, Termine unter Aktuelles

 

Bei chronischen Erkrankungen ist die Homöopathie oft gut als Ergänzung zu den bisherigen Therapien, aber oftmals auch als gute Alternative zu medikamentösen Therapien zu sehen. Schwerpunkte der Behandlung chronischer Erkrankungen  sind ADHS, Asthma, Neurodermitis, Schlafstörungen, Entwicklungsstörungen, Verhaltensstörungen oder Einnässen.

 

Für die Behandlung chronischer Erkrankungen ist eine ausführliche Fallaufnahme notwendig. Dafür vereinbaren Sie bitte einen Termin für 60-90 Minuten in unserer Praxis. Vor der Fallaufnahme ist es wichtig, unter Downloads unseren Fragebogen Homöopathiefragebogen.pdf herunterzuladen, auszufüllen und uns eine Woche vor dem Termin zukommen zu lassen.

 

Die Kosten für die Fallaufnahme werden von verschiedenen Krankenkassen übernommen. Weitere Informationen finden Sie dazu u.a. beim Deutschen Zentralverein der homöopathischen Ärzte, DZVHAE: www.dzvhae.de

 

 

Kinder- und Jugendarztpraxis Findorff

Dr. Wolfgang Soldan

Elke Brecher-Müller

Dr. Anne Stadler
Hemmstr. 212, 28215 Bremen


Telefon: +49 421 350 90 50

E-Mail: praxis-soldan@web.de

Oder nutzen Sie gerne unser Kontaktformular.

Termin-Sprechstunden mit Anmeldung: nach Vereinbarung
Anmeldung telefonisch oder per Email: 0421 - 350 90 50

Akut-Sprechstunde
Mo bis Fr: 8.30 - 10.00 Uhr
Mo, Di, Do, Fr: 14.00 - 15.00 Uhr
Nur Vorstellung von akuten Erkrankungen!

Telefonsprechstunde:
Mo bis Fr: 12.30-13.00 Uhr
Telefonsprechstunde nur unter 3509531

Jugendsprechstunde:

nach Vereinbarung

Homöopathische Sprechstunde:

nach Vereinbarung

Aktuelle Meldungen von www.kinderaerzte-im-netz.de

  • Schullaufbahn: Überzeugung der Eltern spielt große Rolle
  • Studie: Energy-Drinks fördern Hyperaktivität bei Schulkindern
  • Zeitumstellung: Auf früheres Aufstehen vorbereiten

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis Dr. W.Soldan, E. Brecher-Müller, Dr. A. Stadler